Urlaub mit der ganzen Familie
 
   
Willkommen
Gesunder Urlaub
Ausstattung
Lage / Anreise
Freizeit
Bilder
Preis Sommer
Preis Winter
Kontakt
Reservierung

 


Viele Informationen für die Freizeitgestaltung finden Sie auch auf www.krimml.at

Wandern:
Krimml ist der ideale Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen in die Zillertaler Alpen oder in die Bergwelt der Hohen Tauern.
Der Nationalpark Hohe Tauern ist das größte Schutzgebiet der Alpen und eine der spektakulärsten Landschaften der Erde . Hier sammeln sich Superlative und stille Sensationen :

* die höchsten Gipfel Österreichs
* die größten Gletscher der Ostalpen
* die höchsten Wasserfälle Euopas
* und die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt

Der Höhenunterschied vom tiefstgelegensten Punkt bis zum höchsten Gipfel, dem Großglockner beträgt 2.600 Meter. Den Nationalpark können Sie den gesamten Sommer über selbst erkunden.

Routen finden Sie im Internet unter www.nationalpark.at

 

Mountainbike:
Was immer Radler suchen – eine gemütliche Familientour, eine genussvolle Panoramatour, eine anspruchsvolle Hochgebirgstour mit Trialabfahrt oder eine urige Hütte für die Einkehr - Endorphinausschüttung und grandiose Aussichten garantiert.

Bekannt geworden ist die Region durch den Tauernradweg , welcher von Krimml bis nach Passau führt. In den letzten Jahren wurde das Rad- und Mountainbikewegenetz kontinuierlich ausgebaut und umfasst heute mehr als 1.000 km gut markierte Wege.

 

30 Touren sind im Tourenportal www.bike-gps.de erfasst und können heruntergeladen werden. Zahlreiche Radevents ziehen Radsportbegeisterte aus der ganzen Welt an.

 

Der Tauernradweg startet in Krimml (ca. 15min Fahrt mit dem Auto). In Königsleiten gibt es zahlreiche Bergwege und Tälerrouten, die für Biker gut geeignet sind. Wir informieren Sie gerne über die Strecken und den Radverleih in unserem Büro

Bekannt geworden ist die Region durch den Tauernradweg
30 Touren sind im Tourenportal www.bike-gps.de erfasst und können heruntergeladen werden.

 

Ausflüge:
Um Abwechslung in den Sommerurlaub zu bringen, bietet die nähere Umgebung von Königsleiten viele verschiedene Ausflugsmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten.


Mineralienmuseum Wald

Im Mineralienmuseum des privaten Strahlers Kurt Nowak finden Sie die wohl einzigartige Zusammenstellung der Mineralienfunde aus dem Nationalpark Hohe Tauern sowie der angrenzenden Täler und Regionen. Auch für einen Laien ist der Besuch dieses Museums ein einmaliges Abenteuer in der Welt von Steinen & Co.

 

Das Mineralienmuseum in Wald erreichenSie von Königsleiten aus entweder über die alte Bundesstraße oder über die mautpflichtige Gerlospass- Straße in ca. 15 Minuten. Im Büro erhalten Sie nähere Informationen, wie Sie die private Sammlung von Herrn Novak finden werden.


Schaubergwerk Hochfeld

Ausgangspunkt ist der Parkplatz beim Gasthof Schütthof im Ortsteil Sulzau in Neukirchen. Von hier führt der Knappenweg vorbei am eindrucksvollen Naturdenkmal "Untersulzbachwasserfall" zum historischen Kupferbergwerk "Hochfeld", eine der umfangreichsten und originellsten Schaubergwerksanlagen Österreichs.

 

In ca. 1 Stunde Gehzeit erleben Sie unterwegs die vielfältigen Vegetationen am Schluchtwasserfall, die Baumarten im Bergwald und einen interessanten Blick in das geologische "Tauernfenster", den Gesteinsaufbau der Hohen Tauern.

 

www.schaubergwerk-hochfeld.at

Das Schaubergwerk Hochfeld liegt in der Urlaubsarena Wildkogel.


Wildpark Ferleiten:
In einem wildromantischen Hochtal mit Blick auf den schönsten Talabschluss Österreichs gelegen, ist der neue Wild- und Freizeitpark ein Eldorado für große und kleine Kinder. Umgeben von Natur pur und gepflegter Landschaft können Sie unzählige, seltene Tiere unserer Region beobachten. Bei einer guten Jause genießen Sie die kristallklare Pinzgauer Bergluft, während die Kinder Ihre neue Umgebung erkunden. Einfach ein Erlebnis der besonderen Art.

 

www.wildpark-ferleiten.at

Die Großglockner- Hochalpenstraße, die bei Bruck & Fusch beginnt, kann in einer Stunde Autofahrt von Königsleiten aus erreicht werden.


Großglockner Hochalpenstraße

Die berühmteste Alpenstraße Österreichs endet vor dem Glanzstück des Nationalparks Hohe Tauern: dem höchsten Berg und dem größten Gletscher Österreichs, dem Großglockner (3.798m) und der Pasterze.

Auf dem Weg dorthin erleben Sie eine 4000 km lange Reise zur Arktis. Sie durchqueren auf dem Anstieg von 1500m bis zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe alle Vegetationszonen von den Getreidefeldern bis zum ewigen Eis.

Entlang der Glocknerstraße bilden zahlreiche Schaupulte, sechs Lehrwege und zwei Informationszentren eine hochmoderne konzipierte Sehschule der Natur. So erfahren Sie, wonach Sie Ausschau halten sollten, wenn Sie das Erlebnis der hochalpinen Natur voll auskosten wollen.

 

www.grossglockner.at

Die Großglockner- Hochalpenstraße, die bei Bruck & Fusch beginnt, kann in einer Stunde Autofahrt von Königsleiten aus erreicht werden. Für die Gerlospass- Straße und die Großglocknerstraße können Sie eine gemeinsame Mautkarte erwerben. Sie können somit beide Sehenswürdigkeiten bestaunen und auch noch Kosten sparen.

 


Tauernkraftwerke- Kaprun:

Ein Besuch des Tauernkraftwerkes Glockner-Kaprun lohnt sich auf jeden Fall. Denn die Natur des Kapruner Tals und die technischen Anlagen des Tauernkraftwerks mit ihrer bewegten Geschichte werden Ihnen außergewöhnliche Eindrücke vermitteln.

Am Mooserboden genießen Sie die herrliche Aussicht auf die Gletscher des hinteren Kapruner Tals im Nationalpark Hohe Tauern, wandern über die Moosersperre zum Besucherzentrum "Erlebniswelt Strom und Eis" oder Sie nehmen an der Staumauerführung teil, bei der Sie das Innenleben der Talsperre und die Maßnahmen zur Bauwerkssicherheit kennen lernen werden.

 

Viele Informationen für die Freizeitgestaltung finden Sie auch auf www.krimmler-wasserfall.at

 

Familie Hofer - Tel.: 0043 (0)664 4222117